AV Receiver – ausführlicher Ratgeber rund um den Hifi-Verstärker

veröffentlicht am 2. September 2016 in AV Receiver von
Digitaler Receiver Test

Bei einem AV Receiver, dem Bruder vom Satelliten Receiver, handelt es sich um einen Hifi-Verstärkern der eine Schnittstelle bildetet, welche dafür dient andere Systeme miteinander zu verbinden. Über eine Vielzahl von Kanälen erfolgt eine Steuerung, sodass mehrere Video- und Audioquellen auf sowohl analoge, als auch digitale Ausgänge geschaltet werden können. Dank der Abstimmung von diversen Geräten wie z.B. Stereo-Lautsprecher oder Dvd- und Blue-Ray-Player ist immer eine optimale Qualität des Klangs gewährleistet. Unter anderem können auch Speichermedien, wie z.B. USB-Festplatten mit dem Receiver verbunden werden. Mit einem AV Receiver lässt sich das gesamte Heimkino steuern. Somit wird ein ganzes Set von Fernbedienungen dank des Gerätes überflüssig.

Die Funktionsweise eines AV Receiver

Der AV Receiver ist quasi der Mittelpunkt Ihres gesamten Heimkino-Systems. Er ermöglicht das umschalten zwischen diversen Audio- und Videoquellen. Auf der Rückseite befinden sich diverse digitale und analoge Anschlüsse. Tape-Decks werden über spezielle Ein- und Ausgänge verbunden. Ein CD-Player wird über die Stereo-Cinch-Buchse angeschlossen. Alternativ kann man diesen auch digital anschließen. Der Phono-Eingang ist dafür angebracht, falls Sie mal einen Plattenspieler anschließen sollten. Verfügt der AV Receiver über entsprechende Decoder, so können Sie zusätzlich vom Mehrkanalton einer DVD profitieren.

Sollten Ihr TV-Gerät oder DVD-Player über einen HDMI-Anschluss verfügen, so können Sie auch alle Audio- und Video-Signale über das HDMI-Kabel übertragen. Sollten Sie auf HD-Tonformate wie z.B. Dolby TrueHD zurückgreifen wollen, so sind weitere HDMI-Eingänge notwendig. Kostspielige AV Receiver bieten unter anderem Mehrkanal-Vorverstärkerausgänge, Remote-Anschlüsse sowie RS32-Buchen. In der Regel sind diese weiterhin mit additionalen Schnittstellen wie z.B. USB, Kartenleser oder Ethernet-Port ausgestattet. Dadurch ist auch möglich ganz einfach Audio-Dateien oder Video-Schnipsel von externen Speicherformaten abzuspielen.

Wofür benötigt man einen AV Receiver

In jedem Heimkino-System ist solch ein Gerät in der Regel Pflicht. Jeder Kino- und Musik-Fan haben mit solch einem Gerät eine Menge Freude. Vor allem diejenigen, die mit der Ton- und Klangqualität unzufrieden sind, sollten sich vielleicht Gedanken über die Anschaffung eines Av Receivers machen, wie solch einem aus unserem AV Receiver Test. In der Regel wird solch ein Gerät für Heimkino-System aller Art verwendet, da dieser quasi das Herzstück ist und eine sehr wichtige Komponente für einen reibungslosen Ablauf.

Worauf sollte man beim Kauf eines AV Receivers achten

Ein AV Receiver besitzt sowohl digitale als auch analoge Tonsignale. Deshalb sollten Sie beachten, dass für Geräte in ferner Zukunft beim Anschluss ein Ton-Ausgang zur Verfügung steht. Ein ordentlicher AV Receiver besitzt in der Regel mindestens 3 unterschiedliche Toneingänge. Legen Sie auch Wert auf das THX-Zertifikat. Mit diesem sollte gewährleistet sein, dass man ein abgestimmtes und ausgeglichenes Klangerlebnis erhält. Einsteigermodelle sind mit THX-Select gekennzeichnet. Hochpreisige Geräte mit THX Ultra. Für den durchschnittlichen Film- und Musik-Liebhaber ist THX-Select aber vollkommen ausreichend.

Ein weiter Punkt sind die Schnittstellen und Anschlüsse des Gerätes. Hier gilt auf jeden Fall: lieber zu viel als zu wenig. HDMI-Anschlüsse sind beim heutigen Technik-Stand eigentlich ein Muss. Auf der Vorderseite sollten die Buchsen angebracht werden, die häufig für andere Geräte verwendet werden. Hier gehören z.B. USB-Anschlüsse für das Handy oder Anschlüsse für Kopfhörer hin.

Für die optimale Klangqualität nach eigenen Wünschen sollten Sie zudem Wert darauf legen, dass das Gerät mit einem Equalizer ausgestattet ist. So können Sie den Klang ganz nach Ihren Vorstellungen abstimmen. In Haushalten mit Kindern oder in Mietwohnungen ist eine Clean-Voice-Funktion mehr oder weniger ein Muss. Diese gewährleistet, dass trotz bei niedriger Lautstärke die Stimmen immer noch sehr gut hörbar sind.


Kommentar schreiben

*


Noch keine Kommentare